Augen-Laser-Klinik OWL  - Detmold, Elisabethstr. 85  - Paderborn, Marienplatz 11a

Jetzt informieren unter Tel. 0 52 31 - 30 90 40
oder per E-Mail: info(at)laser4u.de

Hornhautverkrümmung lasern

Symptome einer Hornhautverkrümmung

Patienten mit einer Hornhautverkrümmung leiden unter wechselnder Sehschärfe. Das verzerrte Bild verursacht Beschwerden beim Sehen in der Ferne und in der Nähe. Der Grund für die Fehlsichtigkeit ist eine ungleichmäßige Oberfläche der Hornhaut. Das gesunde Auge verfügt über eine ebenmäßige Hornhaut-Oberfläche. Bei einer Hornhautverkrümmung ist die Wölbung hingegen unterschiedlich stark.
Daraus folgt, dass das Licht im Auge unterschiedlich gebrochen wird. Statt „scharfer“ Brennpunkte entstehen auf der Netzhaut Brennlinien. Strukturen die normalerweise als Punkt wahrgenommen werden, sind in diesem Fall stabförmig.

Eine Hornhautverkrümmung kann Kopfschmerzen und Reizungen am Auge zur Folge haben. Das Auge versucht die verzerrte Sicht auszugleichen. Das Resultat kann eine überanstrengte Augenmuskulatur sein.

Der Astigmatismus kann zusammen mit einer Kurzsichtigkeit, einer Weitsichtigkeit oder eigenständig auftreten.

 

Ursachen der Hornhautverkrümmung

Die Hornhautverkrümmung kann vererbt oder seit der Geburt vorhanden sein. Auch ein Auftreten zu einem späteren Zeitpunkt ist möglich.

 

Diagnose der Hornhautverkrümmung

Der Augenarzt stellt die Hornhautverkrümmung mittels der objektiven Refraktion fest. Das Auge wird mit Infrarot-Technik vermessen. Die Ausprägung der Hornhautverkrümmung wird mit einem Ophthalometer gemessen.

 

Behandlung einer Hornhautverkrümmung

Die Hornhautverkrümmung kann in einigen Fällen mit einer Laser-Operation behoben werden. Die Unebenheiten der Hornhaut werden mit dem Laser abgetragen und es wird eine ebene Oberfläche erreicht.

Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten der Korrektur mit dem Laser.

Weitere Informationen zur Hornhautverkrümmung